Sie sind hier: Startseite / GS Neuburg-Ost / Besondere Projekte / Projekte im Bereich soziales Lernen

Projekte im Bereich soziales Lernen

 Im Bereich soziales Lernen werden an unserer Schule aktuell einige Projekte durchgeführt:

"Vom ICH zum DU zum WIR!" (Christine Enßlin)
Ziel des Projektes ist die Förderung sozialer Kompetenzen.
Die Inhalte werden von den Kindern mitbestimmt und erstrecken sich über die Themenbereiche:
„Ich in einer Gemeinschaft“      (Regeln in einer Gemeinschaft)
„Ich-Botschaften“        (Gewaltfreie Kommunikation)
„Echte Freundschaft“       (Freundschaften pflegen)
„Super Teams“         (Stärken, Gemeinsamkeiten entdecken)
„Fair streiten!“         (Konfliktlösung)
„Gemeinsam sind wir stark!“    (Kooperation und Teamfähigkeit)
"Rangeln und Raufen" (Christine Enßlin)
Rangeln und Raufen ist in bestimmten Entwicklungsphasen ein ganz natürliches Bedürfnis von Kindern. Neben dem gemeinsamen Spaß am Kräfte messen geht es darum, durch gegenseitiges Spüren und Wahrnehmen eine gute Selbsteinschätzung zu entwickeln. Wenn wir als Erwachsene Räume, Regeln und Bedingungen schaffen, in denen Kinder ihre Kräfte ohne Gefahr ausprobieren können, geben wir ihnen die Möglichkeit zu wichtigen Lernschritten.
Ziele des Fair-Raufen-Projekts sind:
- Frühzeitige Gewaltprävention
- Verbesserung der Selbst- und Fremdwahrnehmung
- Verbesserung der eigenen Körper- und Sinneswahrnehmung
- Erlernen von fairen Umgangsregeln
- Einsatz des Raufens als respektvolles, freundschaftliches Kräftemessen
Gewaltprävention (Jürgen Stickel)
Inhalte des Trainings sind u.a. das Einschätzen von Alltagssituationen, der Umgang mit Angst und gefährlichen Situationen, Distanz und Nähe selbst bestimmen, NEIN und STOP sagen, Hilfe holen sowie einfache Befreiung aus Haltegriffen und Gegenwehr. Bei dem Kurs geht es um Prävention und Aufklärung, nicht um Selbstverteidigung.