Sie sind hier: Startseite / Mittelschule Neuburg / Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit an der Mittelschule Neuburg an der Donau - eine Aufgabe nach § 13 SGB VIII

                                     

 

Seit Januar 2007 gibt es an der Mittelschule Neuburg einen Schulsozialarbeiter, auch „Jugendsozialarbeiter an Schulen“ genannt. Die Mittelschule Neuburg beschult rund 700 Schüler und ist die größte Mittelschule im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Schulträger ist die Stadt Neuburg. Träger der Jugendsozialarbeit an der Schule ist der Caritasverband Neuburg-Schrobenhausen e.V. Finanziert wird die 100 % - Stelle jeweils zu 50 % aus dem Jugendhilfe-Etat vom Landkreis Neuburg-Schrobenhausen und der Stadt Neuburg.

Angebote der Jugendsozialarbeit:

  • Die Jugendberatung der Jugendsozialarbeit steht sowohl Kindern und Jugendlichen als auch Eltern und Lehrern zur Verfügung. Der Schwerpunkt der Beratungstätigkeit reicht von psychosozialen bzw. familiären oder erzieherischen Problemen über Schwierigkeiten/ Konflikten in Freundeskreis, Schule, Praktikum bis hin zu Gewalt, Delinquenz, Schulverweigerung, Trebegang. Die Beratungsangebote können ohne größere Formalitäten kurzfristig wahrgenommen werden.
  • Konfliktbewältigungsstrategien (Anti-Mobbing-Programm „No Blame Approach“, Streitschlichtung)
  • soziale Gruppenarbeit
  • Prävention
  • Hilfen beim Übergang von der Schule in den Beruf
  • Vermittlung von Kontakten, Vernetzung und Koordination mit anderen Einrichtungen, wie z.B. Sozialen Diensten des Jugendamts, Erziehungsberatungsstellen sowie des Gemeinwesens
  • Organisation der Nachmittagsbetreuung im Rahmen der offenen Ganztagsschule (Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitprogramm)

Beispiele für durchgeführte Maßnahmen

ADHS-Fortbildung für Lehrer und Eltern, Hausbesuche, Runder Tisch „Schulverweigerung“, Kennenlerntage in der 5. Jahrgangsstufe, Projekt „Grenzgänger“ in der 7. Jahrgangsstufe in Kooperation mit der Bewährungshilfe des Landgerichts Ingolstadt, Berufsparcours und „Ausbildungsbetriebe hautnah“ für die 8.-10. Jahrgangsstufe, Jobcoaching für Mittelschüler in Kooperation mit der Arbeitsagentur Ingolstadt und dem Bürgerverein Ostend, Suchtpräventionswochen in Kooperation mit PSAG und Caritas-Suchtberatung, Organisation Sprachkurs für Schüler mit Migrationshintergrund, Freizeitangebote für Schüler, Klassensprecherseminar in Kooperation mit Mittelschule und Stadtteilmanagement...

Hausaufgabenbetreuung während der Nachmittagsbetreuung
Die Nachmittagsbetreuung: Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Freizeitangebote
Soziale Kompetenz
Soziale Kompetenzen fördern

1. Klassensprecherseminar für Hauptschüler im Schuljahr 2008/2009

Klassensprecherseminar

ADHS-Fortbildung für Lehrer
ADHS-Fortbildung für Lehrer

Elternfortbildung

Elternfortbildungen, z.B. Spiel-und Mediensucht

„Hey, wo geht’s denn hier zum Glück?“, Suchtprävention mit Theater in 6 Schulen

Präventionsarbeit, z.B. Suchtprävention mit Theatermitteln

Kontakt

Logo caritasCaritas-Schulsozialarbeit an der Mittelschule Neuburg
Markus Bach, Dipl. Heilpäd. (Univ.)

Raum 112
Grünauerstr. 5 ½
86633 Neuburg an der Donau
Tel.: 08431/6427944
Fax: 08431/6488-100
E-Mail: markus.bach@caritas-neuburg.de

Mehr Informationen:www.caritas-neuburg.de